Livestream fällt – wieder – aus!

Ein persönlicher Blick in den Maschinenraum von Kirche.Plus

Es ist uns bewusst und tut uns leid, dass wir derzeit Menschen enttäuschen.

Nein, der Gottesdienst fällt diesen Sonntag nicht aus. Gregor Bloch und seine Konfirmandengruppe, die ihn kreativ vorbereitet haben, feiern zusammen mit der Gemeinde vor Ort.

Wir wollten mit unseren Strean live dabei sein, können es aber nicht. Aus dem einfachen Grund: In der Technik fehlt es uns derzeit an Menschen! Um dies verstehen zu können, möchte ich Dich gern ein Stück mit in die Entwicklung unseres Projekts mitnehmen:

Kirche.plus geht online

Zum 1. März 2020 startete unser Erprobungsraum Kirche.Plus. Fünf Lippische Kirchengemeinden aus 3 Klassen begannen, ihre unterschiedlichen digitalen Ideen zu konzipieren. Ihr Ziel: in der nächsten Zeit einige Gottesdienste zu streamen und andere Formate zu produzieren.

Plötzlich kam Corona und auch bei Kirchens veränderte sich alles. Ab dem 13. März durften Präsenzgottesdienste nicht mehr stattfinden. Schnell war für uns eine Alternative gefunden: Bereits am Sonntag, den 15. März streamte Kirche.Plus spontan seinen ersten Gottesdienst.

Auch wenn sich seitdem jeden Sonntag die Akteure vor der Kamera abwechseln konnten, die Techniker hinter Kameras, Mischpulten und Computern blieben stets dieselben!

Über eine langen Zeitraum hat das einfach gut funktioniert:

  • Netzwerk und Computer laufen zu den geplanten Zeiten,
  • Mikrofone und Kameras sind angeschlossen,
  • Video-, Audiomischpult und der Regieplatz sind besetzt und
  • dann hieß es: „noch 60 Sekunden und wir gehen live“.

Mit der unermüdlichen Unterstützung von Ehren- und Hauptamtlichen vor Ort konnten wir jeden Sonntag verlässlich online sein.

Inzwischen ist es anders!
  • In allen Gemeinden werden wieder Präsenzgottesdienste gefeiert und einige der Technikbegeisterten sind auch dort aktiv. Viele Akteure bei Kirche.Plus gehen ihren (normalen) Verpflichtungen an anderen Stellen wieder nach.
  • Gemeindegottesdienste wie Konfirmationen oder Taufen eignen sich aus unterschiedlichsten Gründen nur begrenzt für einen Livestream (Wahrung der Persönlichkeitsrechte der Besucher:innen) .
  • Die Ausbildung an der Technik hat weiterhin noch nicht in dem Maße stattfinden können, wie es nötig wäre. Wir haben schlichtweg nicht genug Techniker:inne, die alle Funktionen im Team übernehmen können.

So kommt es, dass es uns derzeit nicht gelingt, jeden Sonntag einen Livestream zu produzieren. Unser nächster geplanter Livestream wird am 4. Oktober 2020 um 11:00 sein.

UNd die Zukunft?
  • Wir entwicklen weitere Formate.
  • Wir wollen unser Team, insbesondere das in der Technik, vergrößern und uns gegenseitig fort- und ausbilden.
  • Wir freuen uns weiter über Eure Impulse, Gebete und Denkanstösse für unsere Arbeit.
  • Wir freuen uns auf Menschen, die bei uns mitarbeiten wollen.

Schreibe einen Kommentar