Ihr wollt helfen? Stand: 6.4.20

Immer wieder kommen Einzelne auf unser Team zu und fragen, wie sie helfen können. Theoretisch gibt es viele Dinge, die es zu tun gibt, aber im Moment sind viele davon mit physischen Treffen verbunden, ja manchmal sogar mit im Moment zu nahem Kontakt (jemandem über die Schultern schauen, sich etwas Zuflüstern,…). Deshalb können wir meist nur auf unsere Spendenseite verweisen. Aktuell gibt es aber zwei Dinge, die uns weiterhelfen, aber nicht zwangsläufig etwas (oder viel) kosten.

  1. Bei den Livestreams muss unser Technikteam manchmal sehr schnell reagieren und kommunizieren. Dass das in Livesituationen manchmal schneller als man tippen kann passieren muss, sind wir gezwungen entweder etwas lauter zu werden und damit immer haarscharf an den Mikrofonen für den Stream vorbei zu sprechen, oder uns eben zum Flüstern näher zu kommen. Dazu kommt die zunehmende Sorge im Team, was wohl passiert, wenn Wolfgang, bei dem die Fäden technisch und theologisch zusammenlaufen, krank wird. Deshalb wäre es großartig, wenn ihr (handwerkliches Geschick und etwas passenden Stoff vorausgesetzt) uns ein paar Nase-Mund-Bedeckungen (ja, Mundschutz hieß das, bevor die Abmahn-Anwälte kamen) nähen könntet. Damit ist zwar kein vollständiger Schutz gewährleistet, aber immerhin ein bisschen…   Danke für eure Hilfe!
  2. Wir sind auf der Suche nach einem abgelegten (!) iPhone oder iPad, das wir gut zum Testen gebrauchen könnten. Es lohnt sich nicht uns ein neues zu sponsorn, es ist wirklich erstmal nur zum Testen gedacht. Die Voraussetzung ist leider iOS 11 (das müsste so ab dem iPhone6s laufen, vielleicht sogar früher) und eine noch funktionsfähige Kamera. Solltet ihr also so etwas rumliegen haben, würden wir uns darüber freuen.
  3. Das mit Abstand Wichtigste ist aber: Teilt eure Erfahrungen und schönen Erlebnisse bei den Aktionen von Kirche.plus mit anderen. Verbreitet unsere Werbebildchen auf WhatsApp, Instagram, E-Mail oder wo auch immer. und teilt unsere Beiträge. Es gibt Menschen, die dringend auf der Suche nach Gottesdiensten sind und uns noch nicht kennen… und damit komme ich zum vierten Punkt.
  4. Überlegt ob es so jemanden in eurer Nachbarschaft, Gemeinde, Verwandschaft gibt und ob dieser Jemand vielleicht gar keinen Zugang zum Internet hat. Wenn das so ist, überlegt, wie ihr unsere Videos trotzdem dieser Person zugänglich machen könnt. In Pivitsheide zum Beispiel gibt es jemanden, der unsere Gottesdienste auf DVD brennt und dann zu den Interessierten Menschen bringt. Vielleicht reicht es auch schon, wenn ihr jemandem aus der Risikogruppe per Telefon oder durch die Fensterscheibe erklärt, wie der Gottesdienst auf das Smartphone kommt (wo sonst nur die Enkel per WhatsApp schreiben). Werdet kreativ und helft dabei Glaube, Hoffnung und Liebe weiter zu tragen.

Wenn ihr Unterstützung oder Versand-/Vorbeibringadressen braucht, meldet euch bei Wolfgang Loest 0175-8902977 (WhatsApp, SMS, Signal, Threema, Telefon), bei einem Livestream im Chat oder per SMS/WhatsApp-/Signal-Nachricht unter 0176-537 00379 (bitte hier nicht per Anruf) oder Privater Nachricht bei Instagram, Facebook oder Twitter.

Schreibe einen Kommentar